Peter Heidt

Peter Heidt
Mitglied des Deutschen Bundestages

Über mich

Aus Überzeugung Freier Demokrat: Liebe zur Freiheit - Leidenschaft für Vernunft - Lust auf Zukunft

Download Pressefoto

Ich bin Peter Heidt, 57 Jahre alt, verheiratet, habe 2 Kinder und vertrete seit 2019 die Wetterau, den Main-Kinzig-Kreis, den Vogelsbergkreis und den Lahn-Dill-Kreis im Deutschen Bundestag.

Als Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe der Bundestagsfraktion setze ich mich für die Freiheits- und Autonomierechte jedes Einzelnen national und international ein. Ich bin Mitglied im 1. Untersuchungsausschuss Afghanistan. Zusätzlich bin ich Mitglied im Bildungsausschuss. Neben meiner Abgeordnetentätigkeit bin ich als selbstständiger Rechtsanwalt tätig, Kreistagsabgeordneter der FDP Wetterau und Stadtverordneter für die FDP in Bad Nauheim.
Privat genieße ich die Zeit mit meiner Familie. Ich bin leidenschaftlicher Eintracht-Fan und unterstütze Heimatvereine wie u.a. den EC Bad Nauheim und den VfB Friedberg.

Dafür setze ich mich ein

Jeder ist selbst der beste Experte, wie er sein eigenes Leben gestaltet. Liberale Politik schafft Chancen, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Menschenrechte

Wir Freien Demokraten setzen uns seit jeher dafür ein, dass jeder Mensch die Chance bekommen muss, aus seinem Leben das Beste machen zu können. Die Basis für ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben ist die Garantie von Menschenrechten. Es gilt, sich dafür einzusetzen, dass überall auf der Welt die freiheits- und autonomiebegründenden Menschenrechte eines jeden einzelnen Individuums akzeptiert und geschützt werden.

Bildung

Der Schlüssel für Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben ist Bildung. Bildung ist nicht nur ein Thema für junge Menschen als erster Schritt ins Leben. Lebenslanges Lernen in dieser sich rasant ändernden Welt durch die digitalen Umwälzungen ist die bildungspolitische Herausforderung der Zukunft Wir brauchen weltbeste Bildung, um international konkurrenzfähig zu bleiben, für ein künftiges Leben in Wohlstand und mit Teilhabe am Fortschritt.

Migrationspolitik: Weltoffen, aber kontrolliert

Europa braucht eine gemeinsame Strategie: Für die Seenotrettung im Mittelmeer und die faire Verteilung der Flüchtlinge auf die Mitgliedsstaaten.
Es braucht einen grundlegenden Neuanfang in der Migrations- und Integrationspolitik mit einem umfassenden Einwanderungsgesetzbuch. Aber es braucht auch unseren Einsatz, die Lebensbedingungen in den Heimatstaaten der Menschen zu verbessern und dafür zu sorgen, dass Menschenrechte gewährt werden.

Steuern und Abgaben: Für eine faire Balance zwischen Bürger und Staat

Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger entlasten: Mit einem fairen Einkommensteuertarif und einer Belastungsgrenze auch bei den Sozialabgaben. Der Soli muss abgeschafft werden. Auch bei Grunderwerbsteuer und Stromsteuer wollen wir die Belastung der hart arbeitenden Menschen reduzieren.

Klima-Konsens: Klimaschutz gemeinsam meistern

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie wir ihn bekämpfen sollen, darüber sollten wir technologieoffen diskutieren. Effektiver Klimaschutz geht letztendlich nur global, aber in einem ersten Schritt müssen wir einen nationalen Klimakonsens herstellen: Gemeinsam und gesamtgesellschaftlich. Wir Freien Demokraten stehen für Klimaschutz auf Basis von Innovation und marktwirtschaftlichen Prinzipien.

News

Hier finden Sie Informationen über mein Engagment und meine Tätigkeiten. Über Anregungen und Hinweise freue ich mich.

Artikel

Startchancen-Programm

Der Startschuss für mehr Bildungschancen ist gefallen: Das größte Bildungsprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland beginnt zum neuen Schuljahr. An deutschlandweit zunächst etwa 2000 Schulen bekommen Schülerinnen und Schüler nun mehr Chancen zum Aufstieg durch Bildung. 

Besuch aus dem Wahlkreis

Eine Gruppe politisch interessierter Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis hat mich im Rahmen einer politischen Informationsfahrt in Berlin besucht.

Abgeordnete fordern Gerechtigkeit für ermordete Gefangene im Iran

Peter Heidt:

„Ein Staat, der mit Terror und Mord sein eigenes Volk drangsaliert, kann kein diplomatischer Partner sein. Die Sanktionen müssen verschärft werden und auf alle ausgeweitet werden, die an Saeeds sinnlosem Tod beteiligt waren. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden, für Saeed Yaghoobi, seine Familie und alle mutigen Menschen im Iran, die für ihr Recht auf Freiheit kämpfen.“

75 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Vor 75 Jahren verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Peter Heidt: "Wir Freie Demokraten setzen uns klar für die Einhaltung der Menschenrechte ein. Mehr denn je müssen wir die Menschenrechte verteidigen. Es gilt, die Institutionen zu stärken, die für den Schutz der Menschenrechte eintreten."

Peter Heidt MdB

Die Menschenrechte der Uigurinnen und Uiguren müssen geschützt und verteidigt werden

Derya Türk-Nachbaur, Peter Heidt und Boris Mijatovic, fordern als Vorsitzende des Parlamentskreises Uiguren im Deutschen Bundestag, anlässlich des Jahrestages der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 10. Dezember und der UN-Völkermordkonvention vom 9. Dezember 1948, ein sofortiges Ende der Menschenrechtsverletzungen und eine Stärkung der internationalen Strafverfolgung.

Peter Heidt zum Todestag von Masha Amini

Peter Heidt: "Die Menschen im Iran verdienen unsere uneingeschränkte Solidarität!"
Vor genau einem Jahr starb die 22-jährige iranische Kurdin Jina Masha Amini an den Folgen von Polizeigewalt. Sie wurde von der Sittenpolizei festgenommen, weil sie angeblich ihr Kopftuch nicht vorschriftsmäßig getragen hatte. Ihr Tod hat weit über den Iran hinaus große Betroffenheit ausgelöst. Jina Masha Amini ist zu einem Symbol für die landesweite Protestbewegung im Iran geworden, die Ausdruck einer tiefsitzenden, gesellschaftlich übergreifenden Unzufriedenheit mit dem menschenverachtenden Regime ist. Durch gewaltsame Niederschlagung der Demonstrationen, willkürliche Festnahmen, Folter und Hinrichtungen nach unfairen Scheinprozessen versucht das Regime, sich an der Macht zu halten. Ein neuer Gesetzentwurf sieht bei Missachtung der islamischen Kleidungsregeln bis zu 15 Jahre Haft vor. Dennoch gehen die Proteste im Stillen weiter. 

Mein politischer Werdegang

Mehr über den Menschen Peter Heidt:
www.peter-heidt.abgeordnete.fdpbt.de/Persönliches

Mein beruflicher Werdegang:

  • 2021

    Deutscher Bundestag

    Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe der FDP-Bundestagsfraktion
    Obmann im Ausschuss Menschenrechte und humanitäre Hilfe
    Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
  • 2019

    Ausschüsse im Deutschen Bundestag

    Obmann im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe sowie Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.
  • 2019

    Mitglied des Deutschen Bundestages

    Seit dem 01.Juli 2019 bin ich Mitglied des Deutschen Bundestages und für die Fraktion der Freien Demokraten in zwei Ausschüssen.
  • 2002

    Familie und Leben in Bad Nauheim

    Mit meinem 1994 geborenen Sohn und meiner 2002 geborenen Tochter wohne ich in meiner Heimatstadt Bad Nauheim.
  • 1995

    Rechtsanwalt | Strafverteidiger

    1995 wurde ich als Rechtsanwalt zugelassen und seit 1997 bin ich als selbstständiger Rechtsanwalt und Strafverteidiger tätig.
  • 1992

    Erstes Juristsiches Staatsexamen | Zweites Juristisches Staatsexamen

    Mein Erstes Juristisches Staatsexamen absolvierte ich 1992 und mein Zweites Juristisches Staatsexamen 1995.
  • 1989

    Referent im Hessischen Landtag

    Von 1989 bis 1991 war ich als Referent im Hessischen Landtag tätig.
  • 1986

    JuLis | Freie Demokraten

    1986 trat ich aus Überzeugung bei den Julis ein und im Jahr darauf dann bei den Freien Demokraten.
  • 1984

    Abitur | Wehrdienst

    Im Jahr 1984 machte ich mein Abitur in Bad Nauheim und leistete anschließend meinen Wehrdienst in Schwarzenborn.
  • 1965

    Geboren in Frankfurt | Aufgewachsen in Bad Nauheim

    Am 28. April 1965 wurde ich Frankfurt a.M. geboren und wuchs im hessischen Bad Nauheim im Wetteraukreis auf.

Kontakt

Über Wünsche und Anregeungen freuen mein Team und ich uns und für Rückfragen stehen wir auch gerne zur Verfügung.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Büro Berlin

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227 77000
Fax
030 227 76000
Wahlkreisbüro

Peter Heidt, MdB
In der Burg 18
61169 Friedberg
Deutschland

Telefon
06031 722 535

Termine nach Vereinbarung.